BITCOIN À 20 000 DOLLARS AU NOUVEL AN ? CES DEUX INDICATEURS „IMPORTANTS“ LE DISENT

11. November 2020

Une courte période de glissement au cours des dernières sessions n’a pas empêché Bitcoin d’envisager 20 000 dollars d’ici la fin de l’année.

La société indépendante d’analyse financière TradingShot a écrit dans sa récente analyse qu’elle voit la cryptocouronne retrouver son plus haut niveau en 2020. L’agence a cité deux configurations techniques qui ont dicté le comportement du prix du Bitcoin Circuit au cours des 1,5 dernières années, ajoutant que leur validation pour le reste de l’année pourrait pousser la cryptocouronne vers 20 000 dollars.

LA CONFLUENCE DES BITCOINS
Le premier de ces indicateurs techniques est une Hyperbole – un long arc qui sert de résistance à Bitcoin depuis juin 2019. Cette année, la cryptocouronne a tenté à plusieurs reprises de franchir la structure incurvée, la dernière tentative remontant au 5 novembre 2020.

Rechargements et tours gratuits disponibles chaque jour, pour chaque joueur, dans mBitcasino Crypto Autumn Bonanza ! Jouez maintenant !
Pendant ce temps, la résistance d’Hyperbola a reçu une force supplémentaire de Pitchfork, le deuxième indicateur technique contenant une chaîne de niveaux de Fibonacci agissant comme supports et résistances pendant la tendance à la hausse de Bitcoin. Le graphique ci-dessous montre les deux configurations fonctionnant à l’unisson.

La mise en place à long terme de Bitcoin, telle que présentée par TradingShot. Source : BTCUSD sur TradingView.com

La structure du graphique ci-dessus illustre une séquence de fractales identiques à l’intérieur de la configuration de Pitchfork. L’indicateur technique projette des niveaux de Fibonacci en diagonale, allant du sommet de 13 880 $ au creux de 3 850 $. Ces niveaux ont dicté les supports et les résistances à moyen terme de Bitcoin tout en maintenant la cryptocourant en route pour tester la résistance d’Hyperbola.

TradingShot a offert une configuration de trading :

„Chaque contact avec l’Hyperbole (même les ratés marginaux) s’est soldé par un recul allant de 0,236 Fib à 0,618 Fib (sans compter la fusion COVID du 7 au 12 mars, qui n’est pas technique). La ligne de tendance que nous devons surveiller est l’angle de 40° de chaque fond“.

Lorsque cet angle se casse, le prix recule. Cela peut se produire au-dessus de l’hyperbole et de la fourchette de 0,236, alors soyez prêts à l’appliquer“, a-t-il ajouté.

TOPPING À 20 000 DOLLARS
Le combo parabole-fourchette prévoit que Bitcoin pourrait subir une correction à court terme, passant de niveaux supérieurs à 15 000 dollars à 12 100 dollars (le niveau de 0,618 Fib). Mais à partir de là, la cryptocouronne pourrait à nouveau poursuivre une tendance à la hausse tout en maintenant son prix plancher au-dessus de la „ligne de tendance de 40°“.

L’élan haussier – encore une fois – devrait s’épuiser près de la parabole. Seulement cette fois, la courbe se situe près du niveau des 20 000 dollars.

TradingShot a relevé ses perspectives haussières de Bitcoin, également basées sur la lecture de son indicateur de force relative. L’indicateur de momentum des prix atteint des sommets plus élevés chaque fois que Bitcoin touche le niveau de 0,236 Fib.

„[Nous] avons l’impression que si le Fib 0,236 casse, le RSI a suffisamment de force pour permettre un mouvement vers l’ATH (20 000 $) avant le début de 2021“.

Bitcoin s’échangeait à près de 15 500 $ au moment de la rédaction de ce document.

Bitcoin schießt erneut über $11.000 hinaus

13. Oktober 2020

Bitcoin schießt erneut über $11.000 hinaus

Bitcoin hat wieder einmal die 11.000-Dollar-Marke überschritten. Dies ist das erste Mal seit dem 19. September, dass die nach Marktkapitalisierung weltweit führende Krypto-Währung diese Zahl erreicht hat. Obwohl es anfangs leicht ist, sich zu begeistern, fragen sich viele Krypto-Enthusiasten wahrscheinlich: „Wird diese Zahl Bestand haben?

Wird Bitcoin diesen Schwung beibehalten?

Die weltweit wichtigste Form der Kryptowährung hat seit 40 Tagen eine harte Zeit hinter sich. Von Ende August bis Anfang Oktober hat Bitcoin unter der lähmenden Baisse des Septembers gelitten, einem Monat, der für Bitcoin und andere Formen der Bitcoin Future Krypto-Währung oft historisch schlecht war. Die gute Nachricht ist, dass dieser Monat selten zu dauerhaften Auswirkungen auf den Bitcoin-Preis führt, obwohl es immer unglücklich und stressig ist, zu sehen, wie unser Krypto-Champion etwa 2.000 Dollar gegenüber seinem Preis verliert.

Wie wir uns alle erinnern, erreichte der Bitcoin-Preis einen Höchststand von etwa 12.400 $, als wir bereit waren, uns vom August zu verabschieden. Die Währung entwickelte sich besser als je zuvor in etwa einem Jahr, und viele dachten, der Tag der Bitcoin sei endlich gekommen. Leider war dies nicht ganz der Fall, da der Vermögenswert in den ersten Septembertagen in Vergessenheit geriet und irgendwann bis auf 10.100 Dollar fiel.

Von da an trat die Währung in eine leichte Erholungsphase ein, die sie schließlich zwischen $10.500 und $10.700 kostete, obwohl die Menschen oft mit angehaltenem Atem darauf warteten, dass Bitcoin den Meilenstein von $11.000 erreichte … nur um dann enttäuscht davonzugehen. Weitere gute Nachrichten gab es, als bekannt wurde, dass Bitcoin seinen früheren fünfstelligen Rekord, den es im Jahr 2017 aufgestellt hatte, gebrochen hatte. Während dieser Zeit handelte Bitcoin für über 10.000 Dollar für ungefähr 62 Tage, obwohl 2020 diese Zahl um 24 zusätzliche Stunden stieg, was darauf hindeutet, dass der Wert, die Stärke und die Widerstandsfähigkeit von Bitcoin in die Höhe geschossen waren.

Aber am Ende des Tages spielt es keine Rolle, wie viele dieser großen Schritte unternommen werden. Es scheint, dass die meisten Bitcoin- und Krypto-Fans die Preiserhöhung sehen wollen, und der September war dafür nicht der richtige Monat.

Werden die Dinge jetzt, da der September vorbei ist, besser werden?

In der Vergangenheit war der September nicht immer freundlich zum primären Krypto der Welt, wobei das letzte Jahr als Paradebeispiel diente. Sobald im vergangenen Jahr der Monat kam, fiel das Vermögen plötzlich von der mittleren 9.000-Dollar-Spanne, wo es bis dahin mehrere Wochen lang gelegen hatte, auf die niedrige 8.000-Dollar-Position. Während ein Großteil dieser Aktion auf äußeren Einfluss zurückgeführt wurde – d.h. auf die düstere Einführung der Bakkt-Handelsplattform – kann man argumentieren, dass es sich hierbei lediglich um eine eher rückläufige September-Aktion handelte.

Was also wird die Zukunft jetzt bringen? Werden wir sehen, dass die Bitcoin wieder auf 12.000 USD zurückgehen wird, oder ist dieser Sprung über 11.000 USD einfach eine Art Zufall? Nun, mehrere Analysten bei Bitcoin Future haben erwähnt, dass Bitcoin kurz davor steht, bessere Tage zu erleben, also ist dies vielleicht ein Fall von Branchenexperten, die wissen, wovon sie sprechen.

Die Ethereum-Zukunft erscheint vielversprechend

18. April 2020

Der Derivatemarkt von Bitcoin hat im April an Dynamik gewonnen, nachdem in den beiden Märzwochen ein Einbruch der offenen Zinsen und des Volumens zu verzeichnen war.

Institutionelle Börsen wie CME haben in der vergangenen Woche ein wiederbelebtes Gefühl der Aktivität gezeigt, da sich Bitcoin weiter zwischen $6500 und $700 konsolidiert hat.

Ethereum gut ausbalanciert

Wieder aktiver

Da Ethereum eine Bewertung von etwa 150 $ aufrechterhalten hat, haben auch die ETH-Futures an Fahrt gewonnen, aber die Erzählung war nicht ganz eindeutig.

Laut Skew Analysis verzeichnete Ethereum am 16. April das höchste aggregierte Tagesvolumen seit dem Einbruch vom 12. bis 13. März.

Das zwischen 10 Börsen registrierte Gesamtvolumen betrug ca. 3,60 Milliarden und übertraf damit das registrierte Volumen vom 20. März um Haaresbreite, das 3,58 Dollar betrug.

Der Höchststand vom 16. April markiert das insgesamt positive Szenario für Ethereum im April, da der Vermögenswert selbst auch in den Charts gut abgeschnitten hat. Der verbesserte Preis von Ethereum schlug sich in substanziellen Aktivitäten auf dem Derivatemarkt nieder.

Die drei dominierenden Börsen waren Huobi, OKEx und Binance. Huobi und OKEx verzeichneten ein tägliches Volumen von über 1 Milliarde Dollar, während Binance 511 Millionen Dollar aufbrachte. Das Open Interest für alle drei Börsen erreichte jedoch einen Tag zuvor seinen Höhepunkt. Am 16. April war der OI laut der obigen Grafik leicht gesunken.

Liquidationsdaten geben Auskunft

Bevor wir jedoch vorgreifen, ist es auch wichtig, die Liquidationstabelle für ETH-Futures zu beachten.

Gemäss den Daten hat die ETHUSD von BitMEX in den letzten 3 Monaten eine höhere Verkaufsliquidation verzeichnet. Die Verkaufsliquidationen waren mit 135 Millionen Dollar immer noch extrem hoch, da die Käufe mit 64 Millionen Dollar im Rückstand waren.

Zugegeben, das 3-Monats-Szenario beinhaltet zwar den Absturz vom 13. März, aber dessen Auswirkungen könnten in den Köpfen der Anleger noch eine große Rolle spielen.

Obwohl sich der Markt in die richtige Richtung bewegte, ist die Erzählung nur leicht zinsbullisch geworden, da jede Preisvolatilität notwendigerweise den Schwung zurück zu den Verkäufern verlagern könnte.

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels wurde Ethereum mit $169,6 bewertet, bei einem 24-Stunden-Handelsvolumen von $9,9B.